Unterstützt die Vereine!

Die derzeitige Situation durch die Corona-Pandemie verlangt uns allen einiges ab, ob es persönliche oder allgemeine Einschränkungen sind, sie verändern unser Lebensverhalten. Für bestimmte Berufszweige ist es besonders schwer, da sie durch die derzeitigen Einschränkungen die Grundlage entzogen bekommen, wie z. B. die Gastronomie. Nicht minder schwer haben es aber auch die Vereine in unserer Stadt, die wir seitens des Gemeinderats auch seit Jahren unterstützen – egal in welcher „Sparte“ diese angesiedelt sind. Sie müssen nun teilweise auch um ihr Überleben kämpfen. Zumal sie es in den letzten Jahren sowieso schwer hatten, da sich unsere Vereinskultur so langsam verändert und man sich als Bürgerin oder Bürger nicht mehr in ein festes Vereinskorsett pressen lassen möchte. Aber was gewinnen wir dadurch - mehr Freiheit - mehr individuelle Möglichkeiten? Ob dies wirklich ein Gewinn für den Einzelnen ist, bleibt dahingestellt. Ich denke, wir geben mehr auf als wir gewinnen!

Wie viele Menschen in unserer Gesellschaft sind schon jetzt „alleine“? Die Corona-Pandemie verstärkt dieses Problem noch mehr und die Organisationen, die sich um diese Menschen kümmern, werden dies auf Dauer nicht mehr in diesem Umfang leisten können. Dass hier auch viel Geld aufgewendet werden muss, müsste eigentlich jedem klar sein. An dieser Stelle muss ich einen besonderen Dank für deren bisherige Arbeit aussprechen.

Und da wären wir wieder bei den Vereinen. Dort hat man die Möglichkeit, Freunde und auch Gleichgesinnte zu treffen, hier ist keiner allein! Hier lernt auch mal „Alt“ von Jung“ und „Jung“ von „Alt“, sie sind eine Gemeinschaft für wenig Beitrag im Jahr. Denken Sie mal darüber nach, wenn Sie Ihre nächste Freizeitgestaltung planen!
Bleiben Sie gesund!

Ihr Stadtrat
Martin Ehrbar
Tel.: 06221 / 58-47160
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Gelesen 58 mal Letzte Änderung am 24.11.2020

Stadtblatt

Sie finden das aktuelle Stadtblatt als PDF oder Flipbook auf den Seiten der Stadt Heidelberg.