Si vis pacem para bellum

Si vis pacem para bellum

Liebe Heidelbergerinnen und Heidelberger,

„Wenn Du (den) Frieden willst, bereite (den) Krieg vor“, besagt ein lateinisches Sprichwort. Den Gedanken dahinter finden wir in Schillers Tragödie „Wilhelm Tell“: „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.“ Wir haben dies in den vergangenen Jahrzehnten des Friedens leider vergessen, sind bequem geworden. Das muss nun vorbei sein.

Der furchtbare Krieg fordert täglich Menschenleben. Verantwortliche dafür sind ausschließlich Putin und seine Junta. Das Blutbad zu stoppen, Leid zu verhindern ist das Gebot der Stunde. Die Lehre für uns muss sein: Sicherheit, Frieden und Freiheit haben einen Preis. Sie sind nicht ohne Einsatz und Wachsamkeit zu haben. In der Vergangenheit haben wir das leider zu oft vergessen.

Frankreichs Präsident Macron telefonierte mit Wladimir Putin. Macrons Fazit: „Das Schlimmste steht noch bevor.“ Insbesondere für die Menschen in Kiew und anderen Großstädten. Wir sind verpflichtet alles in unserer Macht Stehende zu tun, um die sich abzeichnende humanitäre Katastrophe in unserer Nachbarschaft zu verhindern. Die Kundgebungen in Heidelberg waren wichtige und kraftvolle Zeichen dafür, dass wir an der Seite der Ukraine stehen. Mich beeindrucken die vielen Initiativen, ganz gleich, ob es um Hilfslieferungen, Spenden oder die Bereitstellung von Wohnraum für Geflüchtete geht. Danke dafür! Noch etwas ist mir wichtig: Russen und russischstämmige Mitbürger anzufeinden ist erbärmlich. Sie sind nicht verantwortlich für das, was in der Ukraine geschieht. Lassen wir uns nicht spalten.

Hilfsmöglichkeiten u.a.: heidelberg-fluechtlinge.de und dug-rhein-neckar.de (Dt.-Ukr. Gesellschaft Rhein-Neckar e.V.)

Herzliche Grüße

Ihr Alexander Föhr

Tel.: 06221 5847160
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gelesen 554 mal Letzte Änderung am 14.03.2022
Alexander Föhr - Stadtrat

Stadtrat

Leitender Angestellter
geb. 1980, verheiratet, 2 Kinder 

Stadtrat seit 2014

Sprecher der CDU-Gemeinderatsfraktion und Mitglied des Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschusses, des Ausschusses für Soziales und Chancengleichheit sowie des Jugendhilfeausschusses

Mitglied im Aufsichtsrat HSB, Mitglied im Nachbarschaftsverband, Mitglied des Zweckverbands Verkehrsverbund Rhein-Neckar, sowie im Arbeitskreis Psychiatrie

Kreisvorsitzender der CDU Heidelberg und Mitglied im Bezirksvorstand der CDU Nordbaden
Vorsitzender Arbeitskreis "Große Städte" der CDU Baden-Württemberg
Stellv. Vorsitzender CDU-Landesfachausschuss Wirtschaft und Wohnungsbau

Sitzungspräsident der Ziegelhäuser Karnevalsgesellschaft (ZKG), Vorstandsmitglied Caritasverband Heidelberg, Mitglied bei Sicheres Heidelberg SicherHeid e.V. und der Freiwilligen Feuerwehr, Mitglied in den Stadtteilvereinen Ziegelhausen/Peterstal, Neuenheim, Schlierbach, Alt-Heidelberg (Altstadt), Wieblingen und Handschuhsheim, Mitglied in mehreren Sport- und Gesangsvereinen 

Ansprechpartner für Altstadt, Ziegelhausen, Schlierbach, Handschuhsheim und Wieblingen


Für Sie erreichbar unter:

Kleingemünder Strasse 109
69118 Heidelberg

Telefon: +49 (1 73) 30 52 397

Email: alexander.foehr@cdu-heidelberg.de
Facebook: www.facebook/alexander.foehr

Stadtblatt

Sie finden das aktuelle Stadtblatt als PDF oder Flipbook auf den Seiten der Stadt Heidelberg.