Kommunalwahl

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

hinter uns liegen anstrengende und aufreibende Wahlkampf-Wochen. Am 26. Mai wurden das Europäische Parlament und der neue Gemeinderat der Stadt Heidelberg gewählt. Wir blicken auf ein leider enttäuschendes Ergebnis der CDU bei beiden Wahlen zurück. Es ist uns nicht gelungen, die Wählerinnen und Wähler von uns und unserer Politik zu überzeugen. Es zeigt sich dabei deutlich, dass die CDU insbesondere in Großstädten massiv an Unterstützung verliert und mehrheitlich nicht als die Partei wahrgenommen wird, der die Bürgerinnen und Bürger zutrauen, die anstehenden Probleme zu lösen. Hinzu kommt die unprofessionelle Art, mit der die Bundespartei und einige Abgeordnete mit den Themen Fridays for Future, dem Rezo-Video oder Artikel 13 umgegangen sind. So kann man nicht erfolgreich sein und es tut uns für alle nicht gewählten Kandidaten unserer Partei leid, die darunter unverschuldet leiden müssen.

Wir werden in Heidelberg, jetzt mit einer leider nur noch siebenköpfigen Fraktion, daran arbeiten, zukünftig wieder das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler zu gewinnen. Das wird sicherlich nicht leicht, muss doch nun die Arbeit auf weniger Schultern verteilt werden. Wir werden uns aber anstrengen, diese Herausforderung zu meistern und unsere Arbeit zu intensivieren und mit Ihnen gemeinsam unsere Themen wie Sicherheit, Wohnen, Sauberkeit, Bildung, Kinderbetreuung oder die Förderung des Ehrenamts nach vorne zu bringen.

Auf diesem Wege möchten wir uns auch bei allen Kandidatinnen und Kandidaten, Wahlkampfhelfern und Mitstreitern herzlich bedanken. Es war nicht immer einfach, unsere Standpunkte zu vermitteln und es erforderte viel Kraft, Ausdauer und auch Mut, diese überzeugend zu erläutern. Mit unserem beherzten und aktiven Wahlkampf konnten wir allerdings nicht unsere selbst gesteckten Ziele erreichen und werden selbstkritisch reflektieren, was wir in Zukunft besser machen können und müssen. Ein großer Dank geht natürlich auch an die Wählerinnen und Wähler, die uns ihr Vertrauen geschenkt und uns unterstützt haben. Ihnen fühlen wir uns besonders verpflichtet und werden ihre Anliegen im neuen Gemeinderat vertreten.

Ihr Stadtrat Jan Gradel

Gelesen 189 mal Letzte Änderung am 29.05.2019
Dr. Jan Gradel - Stadtrat


Fraktionsvorsitzender 
der CDU Fraktion

Dipl-Chemiker, Angestellter
geb. 1961, Vater von 3 Kindern

Stadtrat seit 1994 
Fraktionsvorsitzender seit September 2002

Sprecher des Haupt- und Finanzausschusses 
Stellvertretender Sprecher des Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschusses

Mitglied im Ältestenrat, Haupt- und Finanzausschuss, Konversionsausschuss, Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschuss, Sportausschuss und Ausschuss für Soziales und Chancengleichheit

Aufsichtsrat der Heidelberger Stadtwerke (HSW), der Heidelberg Marketing GmbH, Beirat des Heidelberger Frühling gGmbH, Mitglied der Verbandsversammlung Region Rhein/Neckar und Mitglied des Nachbarschaftsverbandes

Bezirksvorstand der Mittelstandsvereinigung der CDU Nordbaden 
Kreisvorsitzender der Mittelstandsvereinigung 
Beisitzer im Vorstand der CDU Ziegelhausen 
Mitglied in verschiedenen Vereinen

Ihr Ansprechpartner für Neuenheim, Ziegelhausen, Weststadt/Südstadt und Schlierbach


Für Sie erreichbar unter:

Rahmengasse 32 
69120 Heidelberg

Telefon: +49 (62 21) 80 96 04 
Telefax: +49 (62 21) 80 96 94

Email: dr.gradel@cdu-fraktion-hd.de
Facebook: www.facebook.com/jan.gradel.3

Stadtblatt

Zum Stadtblatt der Stadt Heidelberg ONLINE

Sie finden das aktuelle Stadtblatt als PDF oder Flipbook auf den Seiten der Stadt Heidelberg.