Installation von Fotovoltaik Anlagen in der Heidelberger Südstadt

01. Oktober 2019

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

für die nächste Sitzung des Gemeinderates stellen die Unterzeichner gem. § 18 Abs. 3 der Geschäftsordnung des Gemeinderates der Stadt Heidelberg den Antrag, folgenden Tagesordnungspunkt aufzunehmen:

Installation von Fotovoltaik Anlagen in der Heidelberger Südstadt

  1. Diskussion und Aussprache
  2. Anträge

Die Antragsteller bitten um Prüfung der Installation von Fotovoltaik Anlagen in der Heidelberger Südstadt, insbesondere auf den Gebäuden der Konversionsflächen.

Begründung:

Im Zuge der Ausrufung des Klimanotstands der Stadt Heidelberg und der immer lauter werdenden Stimmen einer aktiven Umweltpolitik von Seiten der Stadt aus, ist zu prüfen, wie man gerade bei Neubauten oder Sanierungen auf den Dächern Fotovoltaik Anlagen installieren könnte.

Auch wenn bei vielen Gebäuden der Denkmalschutz greift, so ist doch zu prüfen, ob es nicht doch die Möglichkeit einer problemlosen Installation gibt. Eine solche Anlage greift auch nicht in den Gesamtanlagenschutz ein und lässt die Gebäude unverändert. Die Fotovoltaik Anlage kann zu der benötigten Energiegewinnung auf eine Umwelt schonende Art und Weise beitragen und pro Haus Einsparungen gegenüber der herkömmlichen Stromquelle erreichen.  Im Zuge der Sanierung und Neubau von Häusern auf den Konversionsflächen kann dies kostengünstiger eingeplant werden, als wenn man dies im Nachhinein nachrüstet. Die Chance hier auf eine Technologie zurück zu greifen ist als Chance zu sehen und dem Ausruf zum Klimanotstand hier auch durch geeignete Maßnahmen entgegen zu wirken und so ein Zeichen zu setzen.

 Die notwendigen Unterschriften sind beigefügt bzw. werden noch nachgereicht. 

Gelesen 12 mal Letzte Änderung am 08.10.2019