Verbesserung der Wohnqualität auf dem Emmertsgrund

Heidelberg, 17.04.2024

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

für die nächste Sitzung des Gemeinderates am 02.05.2024 stellen die Unterzeichner gem. § 18 Abs. 3 der Geschäftsordnung des Gemeinderates der Stadt Heidelberg den Antrag, folgenden Tagesordnungspunkt aufzunehmen: 

Verbesserung der Wohnqualität auf dem Emmertsgrund

Die Stadtverwaltung möge ein Konzept vorlegen, wie das Amt für Soziales, das Kinder- und Jugendamt sowie das Quartiers- bzw. Stadtteilmanagement zur Vermeidung von Vandalismus, Ruhestörungen, Verschmutzungen und der Sicherstellung der Sauberkeit des Gebäudeumfelds und der allgemein zugänglichen Flächen innerhalb der Wohnanlagen beitragen kann. Hierbei soll auch die Beseitigung sonstiger, sozialer Missstände und der zielgerichtete Einsatz von Ressourcen berücksichtigt werden.


1.Aussprache und Diskussion
2.Anträge

Begründung:

Die Missstände im Emmertsgrund sind erheblich. Immer wieder kommt es zu Beschwerden der Bewohnerinnen und Bewohner in diesem Stadtteil, sei es über Müll, der überall abgelagert wird, Vandalismus, verschmutzte Allgemeinflächen, Kinderspielplätze, Vorplätze u.v.a.m. Hier ist es erforderlich, Sozialarbeiter vor Ort zu haben, die durch direkte Ansprachen, der Schaffung nachhaltig wirksamer Strukturen und der Begleitung entsprechender Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensverhältnisse beitragen können.

Die notwendigen Unterschriften sind beigefügt.

Gelesen 250 mal Letzte Änderung am 19.04.2024